27. Juli 2017

Rettet des Pegasus-Pony

10:20 — Darf ich vorstellen – zumindest allen, denen diese bunt-blaue Dame nicht bekannt ist: Rainbow Dash. Wetterpony und Reservist bei den Wonderbolts. Aber das sind informative Nebenschauplätze, die hier eigentlich nicht näher erläutert werden sollen. Und um ehrlich zu sein kenne ich mich in dieser Pony-Fauna auch nicht sonderlich gut aus.

Dieses einsame Tierchen zierte das Konterfei* eines kleinen Magneten, der sich an einem Grünzeug-Abfallbehälter eines örtlichen Friedhofs befand. Da ich jemanden gut kenne, der diese Minipferde in sein Herz geschlossen hat, konnte ich den ramponierten Magneten nicht einfach Wind, Wetter und seinem Schicksal überlassen. Schlechtes Karma, versteht ihr? Also schwupps, den Magneten eingesteckt und mit den magischen Fähigkeiten, die einem jeden Mediengestalter innewohnen eine neue Vorlage als Ersatz für die beschädigte Alte geschaffen.

170727-01

170727-02

170727-03

170727-04

Ja. Ich weiß. Keine Meisterleistung. Kein repräsentatives Eigenwerk, mit dem man sich in einer schnieken Kreativbutze bewerben kann. Und auch keinen Applaus wert. Aber es ist ein Beispiel dafür, warum ich meinen Beruf mag. Nicht, weil ich eigene Ideen umsetzen und mein Hirn auspowern könnte. Auch nicht, weil ich mit irgendwelchen Designskills** angeben kann. Ich mag ihn, weil ich mit solch kleinen Dingen – wie dem Vektorisieren eines Pegasus-Ponys – Leute glücklich machen kann. Nein ehrlich, so kitschig bin ich (manchmal).

* nun ja, im Grunde ein falsch gewählter Begriff…
** die Wortwahl dieses Beitrags ist geprägt von … nennen wir es einen Anfall von Jugendhaftigkeit.

Avantasia – Journey To Arcadia

« Zurück
» Impressum «